"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein:
Sie muß zur Anerkennung führen."

J.W. v. Goethe

Wichtige Informationen im Zusammenhang mit Corona:

Ab sofort gilt: Refugio Münster bleibt derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Es finden keine Sprechzeiten statt. Wir sind aber weiterhin telefonisch, per Email und Fax für Sie erreichbar.

Wichtige Unterlagen bringen Sie bitte nicht persönlich vorbei, sondern schicken Sie uns diese per Post oder nutzen Sie den Briefkasten.

Unsere telefonischen Sprechzeiten erweitern wir wie folgt, um die Unterstützung aufrecht zu erhalten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9-12 Uhr
Mittwoch von 13-16 Uhr

Ab sofort erreichen Sie uns telefonisch auf Deutsch, Farsi/Dari, Russisch, Türkisch, Französisch, Portugiesisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Romani, Serbisch oder Mazedonisch. Informationen dazu finden Sie in der orangenen Infobox und unter Angebote.

Für Einzelberatungen in sehr dringenden Fällen gelten individuelle Lösungen, bitte melden Sie sich telefonisch.

Über Änderungen werden wir Sie umgehend informieren.

Wer wir sind

Die GGUA e. V. und AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen haben 2014 das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge „Refugio“ als Beratungs- und Therapieangebot für psychisch belastete Flüchtlinge und Folteropfer gegründet. Neben Clearinggesprächen zur Bedarfsermittlung und Therapien bieten wir auch Unterstützung bei der Therapieplatzvermittlung sowie soziale Beratung an.

Hintergrund

Wir arbeiten dolmetschergestützt und integrieren in unserer Arbeit die Erfahrungen und Empfehlungen der anderen psychosozialen Zentren für Flüchtlinge in NRW und Deutschland, die teilweise schon seit Jahrzehnten in der psychosozialen Versorgung von Flüchtlingen arbeiten.

Da wir alleine die Bedarfe nicht decken können möchten wir auch mit Netzwerk- und Multiplikatorenarbeit unseren Beitrag dazu leisten, die therapeutische Versorgung von psychisch belasteten AsylbewerberInnen zu verbessern. Neben der kommunalen Vernetzung arbeiten wir regional auch mit den anderen psychosozialen Zentren für Flüchtlinge zusammen und sind Mitglied in der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Refugio Münster bleibt bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Es finden keine Sprechzeiten statt.

Telefonsprechstunde:

  • Montags, Dienstags, Donnerstags, Freitags:
    09:00 bis 10:00 Uhr
  • Mittwochs:
    13:00 bis 16:00 Uhr

Mehrsprachige Telefonsprechstunde zu „Psychischer Gesundheit in Zeiten von Corona“

Durch das neuartige Coronavirus ist es zu einer Ausnahmesituation gekommen, die verunsichernd sein kann. Häusliche Isolation kann anstrengend und konfliktreich sein. Wir bieten telefonische Unterstützung in mehreren Sprachen.

  • Fühlen Sie sich oder ein Familienangehöriger aufgrund von Corona psychisch belastet?
  • Möchten Sie Anregungen zum Umgang mit Kindern?
  • Brauchen Sie Unterstützung im Umgang mit Konflikten?
  • Möchten Sie sich zu den aktuellen Regelungen informieren? Möchten Sie sich zu den Regelungen der Ausländerbehörde, BAMF etc. informieren? (Es können jedoch keine rechtsverbindlichen Aussagen getätigt werden)

…dann rufen Sie uns zwischen 14:00 - 16:00 Uhr an unter 0251/1448631

Für Anfragen außerhalb unserer Sprechzeiten:

info@refugio-muenster.de

GGUA e.V. / AWO
Refugio Münster – Psychosoziale Flüchtlingshilfe
Hafenstr. 3-5
48153 Münster

Telefon: 0251 – 14486 - 31
Fax: 0251 - 14486 - 34

Die Arbeit von Refugio Münster wird unterstützt durch
Stadt Münster Sozialamt NRW BMFSFJ